Nachrichten-Kategorie : news

Steile Wachstumskurve: Hotelreservierungen über mobile Endgeräte

By Des O'Mahony | On Montag, 19 Dezember 2011

Dr. Des O’Mahony, CEO von Bookassist, zeigt, dass mobile Plattformen für Hotelreservierungen immer wichtiger werden, wobei die aktuellen Nutzungsmuster der mobilen Endgeräte einige Überraschungen bereit halten.

Die Bookassist Webapp für Hotels (bookassist.org/mobile), Ende 2009 eingeführt, wird heute bereits von mehr als 150 Hotels und Hotel-Gruppen eingesetzt. Hier einige der Erkenntnisse, die wir bis jetzt aus der Nutzung der mobilen Endgeräte ziehen konnten. Analysiert wurden sowohl die Zugriffe auf die normale Hotel-Website über mobile Geräte als auch die Zugriffe auf die Webapp.

Wachstumstrends für Hotels

Die Trends, die sich derzeit aus unseren Daten ablesen lassen, zeigen, dass Hotels in Städten wesentlich stärker von mobilen Lösungen profitieren als Hotels in ländlichen Regionen. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der Zugriffe als auch auf die Conversion Rate, also den Prozentsatz der Zugriffe, die tatsächlich zu Reservierungen führen. Darüber hinaus ist die Vorlaufzeit von Buchungen über mobile Lösungen sehr kurz: Mehr als 65 % der Reservierungen, die über mobile Lösungen eingehen, erhalten wir maximal 24 Stunden vor Ankunft des Gastes. Das heißt, Stadthotels sollten angesichts dieses Trends unbedingt Last-Minute-Kontingente bereit halten.

Auch wenn Stadthotels derzeit am stärksten von mobilen Lösungen profitieren, so verzeichnen – mit einer gewissen Zeitverzögerung – auch andere Hotels steigende Buchungszahlen über mobile Lösungen. Wir erwarten in den kommenden Monaten und Jahren weiterhin in allen Bereichen Wachstum mit mobilen Lösungen. Das ist angesichts von mehr als 100 Millionen verkauften Smart Geräten pro Quartal 2011 ein sehr reales Wachstumspotenzial für die Hotels.

Mehr Zugriffe – höhere Conversion Rate

Das Diagramm unten zeigt zum Beispiel den mobil generierten Umsatz einer kleinen europäischen Stadthotel-Gruppe in den Jahren 2010 und 2011 (die Zahlen wurden der Verständlichkeit halber aufgerundet, sind jedoch korrekt). In der ersten Hälfte des Jahres 2010 nutzte die Hotel-Gruppe keine für mobile Endgeräte optimierte Weblösung. Ab August 2010 nutzte sie unsere Lösung.

Der Anstieg der Zugriffe in der ersten Hälfte des Jahres 2010 (blaue Balken) ist auf den allgemeinen Anstieg des Mobilfunkverkehrs in der Gesellschaft zurückzuführen, der infolge des boomenden Verkaufs von Smart Geräten in den vergangenen Jahren entstand. Von mobilen Geräten aus konnte man über die Standard-Website der Hotelgruppe Reservierungen vornehmen. Allerdings war die Website nicht speziell für diese Art von Reservierungen optimiert und in den sechs Monaten wurden lediglich 1,1 % bis 1,24 % der Zugriffe in Buchungen umgewandelt.

Nach der Einführung der Webapp stieg die Conversion Rate von 1,24 % in den Wochen vor der Einführung auf 2,31 % in den Wochen nach der Einführung an – ein klarer Beleg, dass sich die Optimierung für mobile Geräte gelohnt hat. Die Hotel-Gruppe wies auch in ihrer Online-Präsenz und in anderen Marketingmaßnahmen auf den optimierten Zugang von mobilen Geräten aus hin, was zur Steigerung der allgemeinen Zugriffe von mobilen Geräten ab der Verfügbarkeit der mobilen Lösung beitrug (blaue Balken). Darüber hinaus wurde Werbung auf mobilen Geräten geschaltet, wobei jedoch die Auswirkungen dieser Werbung im Vergleich zu dem allgemeinen Anstieg der Zugriffe von mobilen Geräten aus schwer zu quantifizieren ist. Wichtig ist, dass die Conversion Rate weiter stieg und Ende des Jahres beeindruckende 2,91 % auf allen mobilen Plattformen zusammen erreicht hatte.

Umsatzsteigerung

Am wichtigsten ist jedoch die Tatsache, dass sich die Kombination aus mehr Zugriffen einerseits und einer optimierten Webapp andererseits, die die Umwandlung von Zugriffen in Buchungen erhöhte, bedeutend auf den Umsatz auswirkte. Der Buchungsumsatz der Perioden vor und nach der Einführung der Webapp stieg von 2.500 € pro Monat für die Gruppe auf mehr als 20.000 € pro Monat im Jahr 2010 (grüne Balken). Diese Buchungen stellen heute einen bedeutenden Anteil des Online-Umsatzes der Gruppe dar. Im 3. Quartal 2011 war der so generierte Umsatz auf 35.000 € monatlich gestiegen, d.h. die Umwandlung ist auf 2,99 % gestiegen – eine Umwandlungsrate, die jedes Hotel auf jeder Plattform sehr gerne sieht. Insgesamt verzeichneten unsere Kunden mit diesem Profil 2011 einen Anstieg der Online-Umsätze aus mobilen Geräten um bis zu 5 % im Vergleich zu praktisch Null Anfang 2010.

Plattformspezifische Daten – Nutzung

Marktdaten zufolge basieren etwa 50 % der derzeit verkauften Smart Geräte auf Android. Dennoch zeigen unsere Zahlen, dass nur 15 % unserer Zugriffe von Android Geräten kommen (siehe unten). Dieser Trend wird von den allgemeinen Web-Zugriffsdaten bestätigt: Die Zugriffe von Apple iOS Geräten machen 80 % des gesamten Online-Verkehrs von mobilen Geräten aus. Dies lässt den Schluss zu, dass die Nutzer von Apple iOS Geräten, die eher ein Premium-Produkt sind, stärker online-orientiert sind und eine höhere Internetkompetenz aufweisen. Viele Android Geräte dagegen werden von den Telefongesellschaften als Standardtelefone verkauft, auch an Nutzer, die keinerlei Interesse an Internetzugang über ihr Handy haben. Unsere Webapp ist sowohl für iOS als auch für Android geeignet, die vorliegenden Daten zeigen uns jedoch, dass sie vor allem für iOS optimiert werden sollte, da dies aktuell der größte Markt ist.


Plattformspezifische Daten – Conversion

Betrachten wir uns die Umwandlungsdaten unten, sehen wir ein sehr interessantes Bild. Android Nutzer wandeln Zugriffe weit unterdurchschnittlich in Buchungen um: weniger als 0,8 %. Bei iPhone Nutzern ist die Umwandlungsrate mehr als dreimal so hoch, nämlich 2,5 %, während iPad Nutzer sogar achtmal häufiger als die Android Nutzer einen Zugriff in eine Buchung umwandeln, nämlich 6,5 %. Die iPad Umwandlung ist besonders überraschend und zeigt auch, dass das iPad stark für die Internet-Nutzung verwendet wird. Klar ist: Hotels sollten unbedingt auf diese Plattform blicken und sicherstellen, dass ihre Websites entsprechend ausgelegt sind.

Fazit

Mobile Endgeräte stellen ein echtes Potenzial dar. Das Zugriffsvolumen steigt, die Umwandlungsraten (Conversion-Rate) sind unter Umständen höher als bei normalem Webzugriff und sie sind definitiv höher, wenn optimierte mobile Lösungen eingebunden werden. Der iPad bietet ganz klar enorme Möglichkeiten und angesichts der Verkaufszahlen des iPad und seiner Beliebtheit bei Reisenden stellt er die wichtigste Plattform dar. Die meisten Reservierungen erfolgen kurzfristig, daher sollten die Hotels sicherstellen, dass Kontingente für die Last-Minute-Buchung über mobile Geräte verfügbar sind, damit die Zugriffe auch tatsächlich in Buchungen umgewandelt werden können.

Etikett: online-strategien für hotels, news, mobile webapp, iphone, ipad, android

Diesen Eintrag teilen auf:

  • Google+
  • Digg
  • Del.icio.us
  • LinkedIn

Die Zeiten ändern sich…

By Des O'Mahony | On Donnerstag, 3 November 2011

Ein Gastbeitrag von Martin Gahn von Top Gahn Quality Coaching


Ein Hotelier sagte zu mir einst: „Ach wäre das schön, wenn es so wäre, wie vor 25 Jahren, als noch Anfragen per Brief oder Fax and das Hotel geschickt wurden oder der persönliche Kontakt via Telefon im Vordergrund standen.“ Es gibt Dinge, die ändern sich – ob man das will oder nicht. Ein Zusatzkommentar des Hoteliers gab mir aber zu denken. Er sagte: „ Hören Sie, ich bin ein guter Gastgeber, Hotelier aus Leidenschaft und ein guter Gastgeber sein, das kann ich verdammt gut! Was soll ich mich noch mit dem Internet, Buchungsmaschinen, GDS, CRS, PMS und CRM, Social Media und Online-Marketing herumschlagen?“.

So wie dieser Hotelier denken viele in der Branche. Vor allem im Bereich der unabhängigen Privathoteliers, denen es oft schwer fällt, bestimmten Trends oder Neuerungen in der Branche zu folgen. Auch der Anspruch der Gäste hat sich massiv geändert. Viele Gäste bevorzugen eine anonyme Online-Buchung bei der sie direkt eine Bestätigungsnummer zum selbst ausdrucken bekommen. Andere wiederum legen die Präferenz auf Buchungsportale oder Online-Reisebüros. All diese Gäste haben früher via Fax und Telefon reserviert, weil Ihnen keine andere Möglichkeit geboten wurde. Doch nun, im Zeitalter der mobilen Technologien und dem Internet, ist alles anders. Gerade als Dienstleister und professioneller Hotelier ist es heute unabdingbar den neuen Trends zu folgen. Nicht allen, aber einigen.

Die Kernkompetenz von Top Gahn Quality Management ist eine persönliche, auf den Hotelbetrieb zugeschnittene Unterstützung neue Trends umzusetzen, Wissen zu vermitteln, Mitarbeiter zu schulen, neue Technologien sinnvoll und gewinnbringend einzusetzen und Ressourcen zu schaffen, die bislang aufgrund veralteter Arbeitsweisen nicht vorhanden waren. Das bestehende Geschäftsvolumen wird analysiert, ausgewertet und neue Kunden- und Gästekreise erschlossen.

Top Gahn Quality Coaching nimmt Ihnen viel Arbeit ab, damit Sie auch weiterhin gute Gastgeber sein können, denn das ist das, was Sie am besten können.

Etikett: news

Diesen Eintrag teilen auf:

  • Google+
  • Digg
  • Del.icio.us
  • LinkedIn

Gästebewertungen analysieren mit Reputation Alert von Bookassist

By Des O'Mahony | On Freitag, 26 August 2011

Mit Reputation Alert können Hotels einfach und bequem Online-Kundenbewertungen auf Social Media Seiten abrufen und kontrollieren.




Bookassist bietet Hotels in Kooperation mit TrustYou die Möglichkeit, mit dem neuen Dienst Reputation Alert auf Gästekommentare auf sämtlichen Social Media Seiten im Internet zu analysieren und entsprechende Maßnahmen zu setzen. Der Service ist darauf spezialisiert, Online-Kommentare über das jeweilige Hotel automatisch ausfindig zu machen.



“Die Online-Reputation ist ein entscheidender Faktor bei Hotelbuchungen”, so Dr. Des O’Mahony, Geschäftsführer und Begründer von Bookassist. “Mit der ständig wachsenden Verbreitung von Gästebewertungen im Internet entstehen neue Aufgabenfelder für Hotels – diese müssen rasch auf Kundenkommentare reagieren können. Reputation Alert löst dieses Problem für Hoteliers.”



Reputation Alert filtert aufgrund diverser Textmuster positive wie auch negative Kommentare – dadurch können Hotels auf Kundenwünsche wie auch Beschwerden zielgerecht reagieren. Daneben werden auch alle Bewertungen und Kommentare der Hotelgäste gesammelt, die über das Buchungssystem von Bookassist direkt auf der Hotel-Website gebucht haben.



“Es ist eine Herausforderung für unser Hotel, alle Kundenrezensionen zu finden und zu überwachen. Reputation Alert ein hervorragendes Alarmsystem und wir können alle Bewertungen auf Social Media Websites wie Twitter, Facebook, YouTube und Flickr überprüfen. Diese Informationen ermöglichen uns richtig und schnell darauf zu reagieren”, so Denise Corboy, Verkaufsdirektor im Camden Court Hotel in Dublin (http://www.camdencourthotel.com).



Der Service steht allen Bookassist-Kunden für eine jährliche Gebühr zur Verfügung und der Kunde kann direkt über das bestehende Administrationssystem von Bookassist auf Reputation Alert zugreifen.

Etikett: news, booking engine

Diesen Eintrag teilen auf:

  • Google+
  • Digg
  • Del.icio.us
  • LinkedIn

Bookassist und MICROS-Fidelio präsentieren Zertifizierung der Schnittstelle zur OPERA Hotelsoftware

By Des O'Mahony | On Donnerstag, 18 August 2011

Bookassist, anerkannter Technologie- und Online-Strategie-Experte für Hotels, präsentiert gemeinsam mit MICROS-Fidelio, dem weltweit führenden Anbieter von Hotelsoftwarelösungen, die offizielle Zertifizierung der Schnittstelle. Das Interface ermöglicht es Hotels automatisch und nahtlos die über das Buchungssystem von Bookassist eingehenden direkten Buchungen von der Website des Hotels in die OPERA Hotelsoftware (PMS) zu übertragen.



Damit ist die technische Verbindung zwischen dem beliebten Online-Buchungstool von Bookassist und der weltweit bedeutenden Hotelsoftware schriftlich besiegelt worden.



Über die Vorteile der Integration sagte Karen Moran, Sales & Marketing Director bei Moran & Bewley’s Hotels in Großbritannien & Irland: „Wir freuen uns, dass jetzt gruppenweit eine direkte Integration zwischen unserem Online-Buchungssystem für Hotels und unserem MICROS-Fidelio OPERA PMS besteht. Diese Schnittstelle spart Zeit und senkt den Aufwand, und wichtiger noch, sie stellt sicher, dass die komplette Reservierung von Anfang bis Ende korrekt ist. Dank der Automatisierung können sich unsere Mitarbeiter nun wieder auf den Kern ihrer Aufgabe – den Hotelbetrieb – konzentrieren, anstatt sich um Technologie kümmern zu müssen.“

Bookassist und MICROS-Fidelio haben 18 Monate lang gemeinsam an der Integration und der Implementierung bei den Kunden gearbeitet. Die Kooperation wurde mit der offiziellen Zertifizierung zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Mehrere gemeinsame Kunden nutzen die Integration seit ihrer Einführung Ende 2010.



Über die offizielle Zertifizierung sagte Dr. Des O’Mahony, CEO von Bookassist: „Viele unserer Kunden weltweit sind auch Kunden von MICROS-Fidelio. Diese Integration bietet einen ganz wesentlichen Vorteil, da sie den erforderlichen Zeitaufwand der Mitarbeiter reduziert, Übertragungsfehler vermeidet und die Effizienz steigert. Wir gehen davon aus, dass viele Kunden von diesem gemeinsamen Service Gebrauch machen werden.“



„MICROS-Fidelio freut sich, eine direkte Verbindung zwischen unserer Hotellösung OPERA und Bookassist anbieten zu können. Die Schnittstelle zu Bookassist sendet automatisch sämtliche Reservierungsdaten direkt an das OPERA-Hotelsystem“, so Dr. Peter Agel, Senior Vice President eCommerce and Strategic Solutions EMEA bei MICROS-Fidelio.

Etikett: news, booking engine

Diesen Eintrag teilen auf:

  • Google+
  • Digg
  • Del.icio.us
  • LinkedIn

Google Analytics Seminare für Hotels

By Des O'Mahony | On Montag, 23 Mai 2011

In der vergangenen beiden Wochen haben wir von Bookassist in unserem Büro in Wien erstmalig Schulungen für den Webanalyse-Dienst Google Analytics veranstaltet. Kostenlos teilnehmen konnten dabei alle Kunden, die auch Traffic Builder, die umfassende Online-Marketing-Betreuung für Hotels durch Bookassist, nutzen. Bei maximal 5 Teilnehmer gab es auch genügend Zeit für alle, unserem Google-zertifizierten Experten Bernhard Böhm individuelle Fragen zur eigenen Hotel-Website zu stellen.


Google bietet mit dem kostenlosen Online-Dienst Google Analytics die Möglichkeit, auf der eigenen Website Besucherzahlen, Herkunftsregionen und Zugriffsquellen der Besucher, Buchungsanfragen und vieles mehr zu erfassen. Vor allem für Hotels, die in Suchmaschinenmarketing, Newsletter oder andere Internetkanäle investieren, sind diese wertvollen Informationen zur Erfolgsmessung enorm wichtig.

Zusätzlich dazu werden beim Buchungssystem von Bookassist automatisch Buchungen und Umsätze über die E-Commerce-Funktion von Google Analytics erfasst. Damit können unsere Kunden genau nachverfolgen, über welche Kampagne und über welche Keywords Sie am meisten Umsatz auf Ihrer Website erzielen.

In der vergangenen beiden Wochen haben wir von Bookassist in unserem Büro in Wien erstmalig Schulungen für den Webanalyse-Dienst Google Analytics veranstaltet. Kostenlos teilnehmen konnten dabei alle Kunden, die auch Traffic Builder, die umfassende Online-Marketing-Betreuung für Hotels durch Bookassist, nutzen. Bei maximal 5 Teilnehmer gab es auch genügend Zeit für alle, unserem Google-zertifizierten Experten Bernhard Böhm individuelle Fragen zur eigenen Hotel-Website zu stellen.


Google bietet mit dem kostenlosen Online-Dienst Google Analytics die Möglichkeit, auf der eigenen Website Besucherzahlen, Herkunftsregionen und Zugriffsquellen der Besucher, Buchungsanfragen und vieles mehr zu erfassen. Vor allem für Hotels, die in Suchmaschinenmarketing, Newsletter oder andere Internetkanäle investieren, sind diese wertvollen Informationen zur Erfolgsmessung enorm wichtig.

Zusätzlich dazu werden beim Buchungssystem von Bookassist automatisch Buchungen und Umsätze über die E-Commerce-Funktion von Google Analytics erfasst. Damit können unsere Kunden genau nachverfolgen, über welche Kampagne und über welche Keywords Sie am meisten Umsatz auf Ihrer Website erzielen.

Etikett: traffic builder, news

Diesen Eintrag teilen auf:

  • Google+
  • Digg
  • Del.icio.us
  • LinkedIn

Neuer Sales Manager bei Bookassist Austria

By Des O'Mahony | On Mittwoch, 4 Mai 2011

Wilhelm Pichler ist im April neu zum erfolgreichen Bookassist-Team in Österreich gestoßen. Als Sales Manager für den deutschsprachigen Markt ist er für den Vertrieb der Produkte, Leistungen und Services von Bookassist verantwortlich.

Zuvor war er über 4 Jahre als Country Manager Austria der bekannten B2B Online-Plattform Transhotel für den Aufbau des Österreichischen Marktes zuständig, auch bringt er großes Know-How im Bereich Hotelsoftware (PMS) ein. Als Business Development Manager for Orange Wings, einer modernen Start-up-Hotelgruppe im Low-Budget-Segment, Hotelmanager eines Resorthotels in Kenia sowie in weiteren sehr interessanten Positionen während seiner Hotelmanagement-Karriere konnte Wilhelm sein Know-How stets erweitern. Er bringt auch exzellente CRM-Kenntnisse und Vertriebserfahrung mit ein, unter anderem aufgrund seiner ehemaligen Tätigkeit als Product Marketing Manager eines CRM-Softwareunternehmens.

Da Wilhelm schon auf beiden Seiten der Touristik aktiv tätig war, weiß er genau wie man Hotels am besten betreffend den Themen Online-Vertrieb und Online-Marketing zur Seite stehen kann.
Er ist ausgebildeter Touristikkaufmann und hat 1987 an der HLF Krems maturiert.

Wilhelm Pichler ist im April neu zum erfolgreichen Bookassist-Team in Österreich gestoßen. Als Sales Manager für den deutschsprachigen Markt ist er für den Vertrieb der Produkte, Leistungen und Services von Bookassist verantwortlich.

Zuvor war er über 4 Jahre als Country Manager Austria der bekannten B2B Online-Plattform Transhotel für den Aufbau des Österreichischen Marktes zuständig, auch bringt er großes Know-How im Bereich Hotelsoftware (PMS) ein. Als Business Development Manager for Orange Wings, einer modernen Start-up-Hotelgruppe im Low-Budget-Segment, Hotelmanager eines Resorthotels in Kenia sowie in weiteren sehr interessanten Positionen während seiner Hotelmanagement-Karriere konnte Wilhelm sein Know-How stets erweitern. Er bringt auch exzellente CRM-Kenntnisse und Vertriebserfahrung mit ein, unter anderem aufgrund seiner ehemaligen Tätigkeit als Product Marketing Manager eines CRM-Softwareunternehmens.

Da Wilhelm schon auf beiden Seiten der Touristik aktiv tätig war, weiß er genau wie man Hotels am besten betreffend den Themen Online-Vertrieb und Online-Marketing zur Seite stehen kann.
Er ist ausgebildeter Touristikkaufmann und hat 1987 an der HLF Krems maturiert.

Etikett: news

Diesen Eintrag teilen auf:

  • Google+
  • Digg
  • Del.icio.us
  • LinkedIn

Bookassist mit einem eigenen Messestand auf der ITB 2011

By Des O'Mahony | On Dienstag, 15 Mrz 2011

Erstmals war Bookassist von 9. bis 13. März 2011 mit einem eigenen Stand auf der ITB Berlin, der weltweit größten Tourismusbörse, vertreten. Als derzeit einzige deutschsprachige Bookassist-Niederlassung durfte auch unser Team aus Österreich, vertreten durch Mario Clemente (Account Manager), Wilhelm Pichler (Sales Manager) und Bernhard Böhm (Online Marketing Specialist) nicht fehlen.

Hier ein paar Video-Impressionen von unserem Messestand:

Erstmals war Bookassist von 9. bis 13. März 2011 mit einem eigenen Stand auf der ITB Berlin, der weltweit größten Tourismusbörse, vertreten. Als derzeit einzige deutschsprachige Bookassist-Niederlassung durfte auch unser Team aus Österreich, vertreten durch Mario Clemente (Account Manager), Wilhelm Pichler (Sales Manager) und Bernhard Böhm (Online Marketing Specialist) nicht fehlen.

Hier ein paar Video-Impressionen von unserem Messestand:

Etikett: news

Diesen Eintrag teilen auf:

  • Google+
  • Digg
  • Del.icio.us
  • LinkedIn

Das war unsere 2. Bookassist Jahresseminar in Wien

By Des O'Mahony | On Donnerstag, 3 Mrz 2011

Am 23. Februar 2011 fand unser 2. Jahresseminar für Hotels in Österreich statt. Der Schwerpunkt lag darauf, zu zeigen, wie Hotels durch den Einsatz unserer Produkte über die eigene Hotel-Website und über den mobilen Kanal, der immer wichtiger wird, mehr Direktumsatz erzielen können. Das Event fand im ARCOTEL Kaiserwasser in Wien statt.

Für alle diejenigen, die nicht am Seminar teilnehmen konnten, gibt es hier einen ausführlichen Video-Nachbericht:


Am 23. Februar 2011 fand unser 2. Jahresseminar für Hotels in Österreich statt. Der Schwerpunkt lag darauf, zu zeigen, wie Hotels durch den Einsatz unserer Produkte über die eigene Hotel-Website und über den mobilen Kanal, der immer wichtiger wird, mehr Direktumsatz erzielen können. Das Event fand im ARCOTEL Kaiserwasser in Wien statt.

Für alle diejenigen, die nicht am Seminar teilnehmen konnten, gibt es hier einen ausführlichen Video-Nachbericht:


Etikett: news

Diesen Eintrag teilen auf:

  • Google+
  • Digg
  • Del.icio.us
  • LinkedIn

bookassist - technology & online strategy for hotels